Dorffest und Flohmarkt 2022

Am 2. Juli war es endlich wieder soweit. Nach fast 3 Jahren Pause fand wieder ein Dorffest mit Flohmarkt auf dem Hof Weydandt statt. Wie schon 2019 hatte wir erneut perfektes Wetter.

Aufgrund verschiedener Umstände hatten wir dieses Mal nur ca. 8 Wochen für die Planung Zeit.

Trotzdem waren wir am Samstag pünktlich 14 Uhr mit allem fertig und konnten das Dorffest eröffnen.

Das Kuchenbuffet wurde wieder sehr gut angenommen und bis ca. 16:30 Uhr waren die 34 Kuchen/Torten fast komplett vertilgt. Wie immer war die Auswahl riesig und die Entscheidung, welches Stück Kuchen man nehmen sollte, schwierig.

An den Flohmarktständen herrschte reges Treiben und das eine oder andere Stück hatte an diesem Nachmittag den Besitzer gewechselt.

Der Kindergarten hatte wieder einen Waffelstand aufgebaut, welcher gut angenommen wurde.

Als kleine Abwechslung gab es dieses Jahr ein Gladiator Spiel. Hier durften sich Kinder und Erwachsene einmal als Gladiatoren fühlen.

Bis in den späten Abend war diesmal auch der Bratwurststand besetzt. Ralf und Thomas haben bis nach 20 Uhr all unsere Bratwürste und Steaks inklusive aller Reserven verbraten.

Tja, um den Bierwagen war natürlich die größte Traube an Menschen. Bis spät in die Nacht floss hier das Bier und auch viele andere Getränke gingen über den Tresen.

Ab 19 Uhr hatte dann DJ Lars für die Musik gesorgt.

Es herrschte den ganzen Abend eine ausgelassene Stimmung mit viel Lachen und tollen Gesprächen.

Die Polonaise um den Baum oder auch die Rudermannschaft haben das gut unterstrichen.

Danke….

  • Familie Weydandt, dass wir wieder bei euch zu Gast sein durften. Wie immer ein tolles Ambiente für das Dorffest.
  • an alle Helfer beim Aufbau und Abbau – vor allem auch den neuen Gesichtern
  • an alle, die hinter den Kuchenspenden stehen. 34 Kuchen, dass hätten wir zunächst gar nicht gedacht.
  • an die verschiedenen Truppen auf dem Bierwagen, die dafür gesorgt haben, dass die Gäste nie lange auf ihre Getränke warten mussten. Das hat super geklappt.
  • Man soll sich nicht selber auf die Schulter klopfen. Trotzdem geht auch ein Dank an den Vorstand und diejenigen, die in den Wochen vorher alles vorbereitet und organisiert haben.

Wir wünschen allen eine tolle Sommerpause. Ab September werden wir wieder zusammensitzen und die nächsten Aktionen planen.

Gibt es Fragen/Anmerkung/Kritik/Lob oder ihr wollt mal mithelfen, sprecht uns an oder schreibt uns.

Eine kleine Bilderauswahl

Auswertung Dorfumfrage

Die Dorfumfrage ist beendet. Hier soll das Ergebnis dargestellt werden.

Bilder sagen ja bekanntlich mehr als Worte:

Im Folgenden soll das Meinungsbild zu den Wortmeldungen wiedergegeben werden.

Wie sollte die Integration für Neubürger verbessert werden?

Dabei gehen die Meinungen weit auseinander. Es sollte aktiv auf die Neubürger zugegangen werden und eine halbjährliche Vorstellung von Dorf und Dorfgemeinschaft durchgeführt werden.

Aber Neubürger sollen auch aktiver von sich aus in Erscheinung treten und an den Veranstaltungen teilnehmen.

Es wird weiterhin angemerkt, dass es ohne Kinder oder vorhandenen Bekanntschaften schwierig ist, Kontakte zu knüpfen.

Die alten Einwohner sollten den neuen Einwohnern gegenüber offener sein

=> Man kann feststellen, dass von beiden Seiten her etwas getan werden müßte. Der Verein überlegt sich, wie er seinen Beitrag dazu leisten kann

Was kann in der Dorfgemeinschaft verbessert werden / Was sollte noch angeboten werden?
  • es sollte altersangemessene Aktionen geben, auch mal speziell nur für Kinder oder Jugendliche
  • Aktionen und Gruppen für Kinder und Eltern
  • jüngere Bewohner sollten sich bei Veranstaltungen und Abreitseinsätzen einbringen
  • mehr (regelmäßige) Zusammenkünfte, wobei es auch kleinere Aktionen geben kann (nicht immer gleich ein großes Fest) z.B. Treffen in der Dorfmitte, Auebrücke, Sportplatz, gemeinsame Aktivitäten
  • es sollte besser über Aktionen informiert werden
  • Tipps, Neues und Hilfe annehmen
  • Die AG braucht junge Leute und muss sich neu aufstellen
  • Gemeinsame Arbeitseinsätze zur Verbesserung des Dorfbildes
  • Dorfflohmarkt
  • Tanzveranstaltungen
  • jährliche Rausputzaktion mit AHA zusammen

Das ist eine Zusammenfassung der Rückmeldungen.

Wir als AG haben und bereits Gedanken gemacht und werden in naher Zukunft mehr berichten. Auf jeden Fall wird es eine „Rausputzaktion“ im neuen Jahr geben.

Und es gibt bereits Ideen, wie wir unser Dorf (speziell die Geschichte von Landringhausen) besser kennenlernen können. Hier suchen wir noch „Ureinwohner“ welche uns ihre Geschichten erzählen möchten.

Vielleicht als kleiner weiterer Ausblick. In diesem Jahr wird der Tannenbaum am 26.11.2022 ab 10 Uhr aufgebaut. Geplant ist, dass wir Glühwein und Bratwurst anbieten. Vielleicht haben wir auch noch etwas weihnachtliche Musik dabei.

Gibt es Anmerkung/Ideen/Kritik meldet euch bei uns.